Sikom goes green

Sikom goes green

Hauptverantwortlich für den Klimawandel sind fossile CO2-Emissionen. Deshalb wollen wir an unserem Hauptsitz in Heidelberg und an unserem Entwicklungsstandort in Zwickau möglichst CO2-neutral arbeiten und haben unsere Ziele klar formuliert.

 

Dazu haben wir jetzt auf 100% Ökostrom umgestellt. Wir nutzen wo möglich, nachhaltige und recycelte Büromaterialen, erwerben gebrauchte Büromöbel und verwenden refurbished Hardware. Unsere Drucker haben wir fast alle eingesammelt und konnten so den Papierverbrauch reduzieren.

Durch viele kleine gute Ideen – Stichwort: halb offene Wasserzuleitung bei den Waschbecken – konnten wir den Wasser- und Stromverbrauch reduzieren. Unvermeidbare CO2-Emmissionen, die z. B. durch Reisen entstehen versuchen wir bestmöglich zu reduzieren und zu kompensieren.

 

Um auch außerhalb unseres Unternehmens an einem besseren Umweltbewusstsein zu arbeiten, haben wir atmosfair gespendet. Diese gemeinnützige Organisation verwendet das Geld für Unterrichtsstunden an Zwickauer Grundschulen, bei denen es um unsere Umwelt geht.

 

Dennoch haben wir noch nichts zu feiern, sondern noch viel zu tun.

Daher arbeiten wir aktuell an der Zertifizierung „Nachhaltiges Wirtschaften“, einer Initiative der Stadt Heidelberg. Wir untersuchen derzeit unsere Betriebsabläufe, insbesondere bei der Ressourceneffizienz und dem Arbeitsschutz, und erwarten neue, ressourcen- und kostensparende Arbeitsweisen.

 

Auch an unserem Produkt, dem AgentOne® sind wir dran. Softwareanwendungen haben einen ganz erheblichen Effekt auf den Energieverbrauch und damit den CO2-Emmissionen.

Kostenloser Rückrufservice